März-Sitzung der Cottbuser Stadtverordneten abgesagt

In Abstimmung mit dem Ältestenrat hat der Vorsitzende der
Stadtverordnetenversammlung Cottbus/Chóśebuz, Reinhard Drogla,
vor dem Hintergrund der derzeitigen Coronalage entschieden, dass die
Sitzung der Stadtverordneten im Monat März ausfällt. Sie war für
Mittwoch, 24.03.2021, geplant.
Die Beantwortung der Anfragen aus dem Monat März wird schriftlich
erfolgen und am Mittwoch auf www.cottbus.de/session veröffentlicht.
Die nächste Stadtverordnetenversammlung soll planmäßig im Monat
April stattfinden. Die Fachausschüsse im Monat April werden
einheitlich jeweils als Videokonferenz durchgeführt. Präsenzsitzungen
sind vorerst ausgesetzt. Für den Monat August ist eine Sondersitzung
beabsichtigt.

%d Bloggern gefällt das: