Magie der Wildpferde – Filmgespräch mit Regisseurin Caro Lobig & Pferdespezialistin Simone Hage

Wie können sich Wildpferde heute noch ihren freien Geist bewahren? Können sie es überhaupt noch? Unter anderem dieser Frage ist Regisseurin Caro Lobig nachgegangen. Ihre Dokumentation MAGIE DER WILDPFERDE zeigt das Thalia am Donnerstag, 30. Mai, um 18.45 im Beisein der Regisseurin sowie Expertin Simone Hage. Im Anschluss an die Vorführung stellen sich die beiden Frauen den Fragen der Zuschauer.

Karten gibt es online auf www.thalia-potsdam.de oder telefonisch unter 0331-743 70 20 und an den Kinokassen.

Zum Film: Wild leben? Uneingeschränkt über offene und weite Wiesen galoppieren? Ungezähmt? Wildpferde können sich heute kaum noch ihren unabhängigen Geist bewahren – ihr natürlicher Lebensraum schwindet immer mehr. Wirklich frei und ohne Grenzen kann man die wunderschönen Tiere heute daher kaum noch bewundern. Diese Pferde liebende und respektierende Menschen suchen nach einer Lösung. Doch sind leidenschaftliche Profis auf dem richtigen Weg, wenn sie versuchen, den Pferden einen Weg in das menschengeführte Leben zu ebnen? Oder haben andalusische Züchter die „richtigere“ Lösung gefunden, wenn sie versuchen, den Wildbestand zu erhalten?

Zur Regisseurin: Die Journalistin und Regisseurin lebt in Köln. Mit ihrere gemeinsamen Filmproduktion catamaranfilms produzieren sie Filme, um die Welt ein Stückchen weit zu verändern. Caro Lobig sagt: „Ich sehe es als meine Chance, aber auch Aufgabe, die Fassade zu durchbreche, um dahinter zu schauen. Und dann die Gesellschaft wachzurütteln.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: