#Mahlow – Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Bedrohung – Zeugen werden gebeten sich an die Polizei zu wenden!

#Mahlow, Herderstraße, Brücke über der B 96 – Sonntag, 19.05.2019, 17:40 Uhr – 

Der Polizei wurde gestern Abend nach Mahlow gerufen. Dort teilte eine 28-jährige türkische Zeugin mit, dass sie sich gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrem Bruder zum Spielen in der Nähe der Brücke über der B 96, Herderstraße aufhielt. Plötzlich habe ein ihr unbekannter Mann, der sich auf der Brücke aufhielt, begonnen sie und ihre Geschwister zu beleidigen und zu bedrohen. Die Inhalte, die von der Geschädigten verstanden wurden, hatten bedrohenden und volksverhetzenden Charakter, sodass Strafanzeigen wegen dieser Straftatbestände aufgenommen wurden. Der Mann entfernte sich im Anschluss in Richtung Jonas-Lie-Straße. Der Staatsschutz der Polizeidirektion West hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Mann wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

–        ca. 40-45 Jahre alt

–        ca. 180 cm groß

–        kräftig gebaut/ korpulent

–        graue Haare

–        trug ein hellgraues T-Shirt mit weißen Applikationen an den Säumen

–        dunkelblaue Jeans

–        eckige, dunkle Brille

–        sprach gebrochenes Deutsch, wahrscheinlich polnischer/russischer Akzent

–        führte ein Fahrrad mit sich

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer konnte am Sonntagabend gegen 17:40 Uhr in Mahlow auf der Brücke über der B 96, in der Nähe der Herderstraße oder in der unmittelbaren Umgebung Beobachtungen machen, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Verbindung stehen könnten oder kann Hinweise auf den unbekannten Tatverdächtigen geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Rufnummer 03371-600 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis nutzen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: