„maischberger. die woche“ am Mittwoch, 25. November 2020, um 22:50 Uhr

Am Mittwoch beraten die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten erneut mit der Kanzlerin über den richtigen Weg zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Es zeichnen sich eine Verlängerung des Teil-Lockdowns sowie vereinzelte Verschärfungen ab. Über die Ergebnisse spricht Sandra Maischberger mit der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig.
Werden die Maßnahmen wirken? Wie entwickelt sich die Lage auf den Intensivstationen? Und was ist von den angekündigten Impfstoffen zu erwarten? Zu Gast der Physiker und Epidemiologe Dirk Brockmann und der Lungenfacharzt Cihan Çelik, der selbst schwer an Covid-19 erkrankt war.
Theater und Restaurants werden voraussichtlich auf unabsehbare Zeit geschlossen bleiben. Ist dies verhältnismäßig? Wie sehr leiden die Betroffenen? Und gibt es Lösungen, die solche Veranstaltungen vielleicht wieder möglich machen? Dazu im Gespräch Smudo von den „Fantastischen Vier“.
Nach Wochen des Widerstands lenkt Donald Trump nun doch ein und weist seine Regierung an, die formelle Amtsübergabe an Joe Biden zu regeln. Räumt der US-Präsident jetzt wirklich kampflos das Feld?
Es diskutieren, kommentieren und erklären der Journalist Hans-Ulrich Jörges, die Publizistin Lamya Kaddor und der „Spiegel“-Kolumnist Markus Feldenkirchen.
Die Gäste:
Manuela Schwesig, SPD (Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern)
Smudo (Musiker „Die Fantastischen Vier“)
Hans-Ulrich Jörges (Journalist)
Lamya Kaddor (Publizistin)
Markus Feldenkirchen („Spiegel“-Kolumnist)
CihanÇelik (Lungenfacharzt)                                                           
Dirk Brockmann (Epidemiologe)
„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.
„maischberger. die woche“ im Internet unter www.DasErste.de/maischberger
%d Bloggern gefällt das: