„maischberger. die woche“ am Mittwoch, 5. August 2020, um 22:45 Uhr

In Berlin demonstrierten am Wochenende viele so genannte Corona-Skeptiker gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Gleichzeitig steigen auch in Deutschland die Infektionszahlen wieder stärker an. Bei vielen wächst daher die Sorge vor einer zweiten Welle. In mehreren Bundesländern kehren Schülerinnen und Schüler nach den Ferien in die Klassen zurück. Kann es wieder normalen Unterricht geben? Werden die Schulen zu neuen Corona-Hotspots? NRW will jetzt eine Maskenpflicht sogar für den Unterricht. Können 10jährige das schaffen? Oder führt das nur zu neuen Konflikten? Und könnte Deutschland einen zweiten Lockdown verkraften? Es diskutieren der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und der Oberbürgermeister von Tübingen Boris Palmer.
In drei Monaten wählen die USA ihren Präsidenten. Der Wahlkampf geht in die heiße Phase und der Herausforderer von Donald Trump, der Demokrat Joe Biden, liegt in den Umfragen klar vorne. Kann der US-Präsident das Ruder noch herumreißen? Wie sehr schadet ihm sein Kurs in der Corona-Krise? Und würde er eine Wahlniederlage überhaupt akzeptieren? Fragen an den Politikwissenschaftler und USA-Experten Prof. Christian Hacke.
Es diskutieren, kommentieren und erklären die Journalistin Düzen Tekkal, der Kolumnist Rainer Hank und Günter Wallraff.
Die Gäste:
Karl Lauterbach, SPD (Gesundheitsexperte)
Boris Palmer, B’90/Die Grünen (Oberbürgermeister Tübingen)
Günter Wallraff (Investigativ-Journalist)
Düzen Tekkal (Journalistin)
Rainer Hank (“FAS”-Kolumnist)
Prof. Christian Hacke (Politikwissenschaftler)
 „maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.
„maischberger. die woche“ im Internet unter www.DasErste.de/maischberger
Redaktion: Elke Maar (WDR)
%d Bloggern gefällt das: