Mann auf Bahnsteig geschlagen

#Berlin – Ein verletzter Mann rief in der vergangenen Nacht in Kreuzberg über die Notrufsäule am U-Bahnhof Kottbusser Tor um Hilfe. Alarmierte Einsatzkräfte der Direktion 5 (City) trafen gegen Mitternacht auf dem Bahnsteig der Linie 8 den 37-jährigen, stark am Kopf blutenden Mann an und leisteten bis zum Eintreffen von Rettungskräften Erste Hilfe. Der Verletzte gab an, dass er kurz zuvor auf dem Bahnsteig aus einer Nichtigkeit heraus mit einem unbekannten Mann in Streit geraten sei. Der Unbekannte soll ihm unvermittelt zunächst mit der Faust und in der Folge mit einem Schlagring gegen den Kopf geschlagen haben. Anschließend sei der Angreifer in unbekannte Richtung geflüchtet. Rettungskräfte brachten den 37-Jährigen in ein Krankenhaus, wo die Kopfverletzungen ambulant behandelt wurden. Videoaufzeichnungen des U-Bahnhofs wurden gesichert. Die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung dauern an und wurden von einem örtlichen Fachkommissariat

%d Bloggern gefällt das: