Mann aus Gleisbereich gerettet – Bundespolizei warnt vor den Gefahren

#Kehl (ots)

 

In der vergangenen Nacht gegen 02:30 Uhr konnte ein 43-jähriger ungarischer Staatsangehöriger aus dem Gleisbereich im Kehler Güterbahnhof, durch eine Streife der Bundespolizei, gerettet werden. Der 43-jährige ungarische Staatsangehörige hatte sich aufgrund seiner Alkoholisierung in den Gleisbereich begeben und gab gegenüber den eingesetzten Beamten an, Mitarbeiter eines Kreuzfahrtschiffes zu sein und den Heimweg nicht mehr zu finden. Er wurde von den Beamten aus dem Gleisbereich verbracht und von den Beamten zurück zum Kreuzfahrtschiff gebracht. Er erhält eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Die Bundespolizei warnt:

Personen, die sich unbefugt im Bereich der Gleise aufhalten, begeben sich in Lebensgefahr! Züge fahren mit Geschwindigkeiten von über 160 Stundenkilometern, können Hindernissen nicht ausweichen und haben einen sehr langen Bremsweg.

%d Bloggern gefällt das: