Mann belästigt Jugendliche und verletzt Helfer

#Waldshut-Tiengen (ots)

Ein 20-Jähriger soll am Bahnhof Waldshut eine Minderjährige gegen ihren Willen geküsst haben. Ein 16-Jähriger der dem Mädchen helfen wollte wurde verletzt. Die Bundespolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Am Dienstagnachmittag (13.07.2021) soll ein 14-jähriges Mädchen durch einen 20-jährigen italienischen Staatsangehörigen am Bahnsteig 2 des Bahnhof Waldshut gegen ihren Willen mehrfach geküsst und umarmt worden sein. Als eine Freundin des Mädchens dazu kam, begaben sich beide in die Waldshuter Innenstadt. Der 20-Jährige folgte den Mädchen und soll immer wieder versucht haben seinen Arm um die 14-Jährige zu legen. Einem 16-Jährigen fiel dieses Verhalten auf und er sprach die Mädchen daraufhin an. Um Hilfe zu holen begab sich der 16-Jährige zusammen mit den Mädchen wieder zum Bahnhof. Der 20-Jährige folgte ihnen dabei bis zum Bahnsteig 1. Dort soll er einen Besenstiel, den er zuvor auseinanderbrach, genommen und auf den Helfer eingeschlagen haben. Durch die Schläge wurde der 16-Jährige am linken Arm und am Rücken verletzt. Durch einen Zeugen konnte der 20-Jährige bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Bundespolizei hat gegen den 20-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der sexuellen Belästigung und gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: