Mann beleidigt und randaliert – Festnahme

#Berlin – Gestern Abend kam es zu einem Streit zwischen einem Restaurantmitarbeiter und einem Mann in Prenzlauer Berg, bei dem der 30-jährige Mitarbeiter fremdenfeindlich beschimpft wurde. Nach Angaben des Beleidigten soll ein 42-jähriger Gast gegen 20 Uhr das Restaurant in der Kastanienallee betreten haben, um Essen zum Mitnehmen zu bestellen. Beim Bezahlvorgang forderte der Gast die Servicekraft unter Androhung von Gewalt und mit fremdenfeindlichen Äußerungen auf, erst die Bestellung zu erhalten, dann wolle er erst die Rechnung begleichen. Ohne die Ware entgegenzunehmen, verließ der Gast das Lokal. Nach Angaben von Zeugen soll der Mann anschließend versucht haben, mit einem Stein eine Schaufensterscheibe eines Gebäudes in der Kastanienallee einzuschlagen. Danach soll er die Fahrbahn überquert haben und einen weiteren Stein in Richtung der Straßenbahnhaltestelle geworfen haben. Die dort wartenden Fahrgäste mussten diesem ausweichen. Anschließend soll der Tatverdächtige eine Glasflasche aufgenommen und diese ebenso in Richtung der Wartenden geworfen haben. Die Flasche zersprang am Wartehäuschen. Verletzt wurde niemand. Bereits zuvor soll der Mann eine Autoscheibe eines VW mit einer Flasche zerkratzt haben. Durch alarmierte Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 15 konnte der Randalierer festgenommen und in einen Polizeigewahrsam gebracht werden. Da der Festgenommene alkoholisiert wirkte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Wegen seines aggressiven Verhaltens und zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 42-Jährige erst heute früh gegen 6 Uhr wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: