Mann greift nach Dienstwaffe eines Polizisten

#Dortmund (ots) – 

Bei einem Streit schlug ein 46-jähriger Mann am Donnerstag (20.5.2021) in Lünen auf einen 33-Jährigen ein, so dass dieser seine Zahnprothese verlor. Als der 33-Jährige bei der Polizei in Lünen eine Anzeige erstatten wollte, erschien ebenfalls der mutmaßliche Täter. Jetzt richteten sich die Aggressionen des Tatverdächtigen gegen zwei Polizisten.

Gegen 19.25 Uhr ging der Mann vor der Wache in Lünen mit erhobenen Fäusten auf ein Streifenteam zu. Einen Angriff konnten die Polizisten abwehren. In der Wache setzte der 46-Jährige seine Angriffe fort. Mit Fußtritten versuchte er die Einsatzkräfte zu treffen. Außerdem griff er nach der Dienstwaffe eines Polizeibeamten. Immer wieder wollte er die Polizisten auch bespucken.

Schließlich gelang es, den extremen Widerstand zu unterbinden und den Mann zu fessseln.

Ein Richter des Amtsgerichts Lünen ordnete die Unterbringung im Polizeigewahrsam bis Freitag (21.5.) an.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts auf Körperverletzung gegen den 33-Jährigen und aufgrund des tätlichen Angriffs auf die Einsatzkräfte der Polizei gegen den Mann, der bereits mehrfach mit Gewalttaten aufgefallen ist.

%d Bloggern gefällt das: