Mann in Feldscheune verstorben – keine Hinweise auf Fremdverschulden

BAD ENDORF, OT KURF, LKR. ROSENHEIM. Am Dienstagnachmittag, 5. Januar 2021, fand ein Zeuge in einem Stadel im Gemeindebereich von Bad Endorf eine tote Person. Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei Rosenheim ergaben, handelt es sich um einen 76 Jahre alten Mann. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Ein Zeuge meldete am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr, dass er in einem Feldstadel im Bad Endorfer Ortsteil Kurf einen Toten gefunden habe. Dies bestätigte sich wenig später, auch ein Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Die Ermittlungen in der Sache übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kripo Rosenheim. Die Beamten konnten den Toten rasch identifizieren. Es handelt sich um einen 76 Jahre alten Mann, der ohne festen Wohnsitz gewesen war. Hinweise auf eine Fremdbeteiligung am Tod des 76-Jährigen ergaben sich nicht.

Die Angehörigen, zu denen der Mann seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr gehabt hatte, wurden von der Polizei über das Ableben in Kenntnis gesetzt.

%d Bloggern gefällt das: