Mann mit Messer im Park unterwegs

#Berlin – Gestern Nachmittag alarmierten mehrere Parkbesucher in Weißensee die Polizei, da sie einen Mann in dem Park sahen, der dort mit einem Messer durch die Gegend lief. Gegen 16.25 Uhr gingen die Notrufe bei der Polizei ein, woraufhin Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 14 zum Weißenseer Park eilten. Mehrere Zeugen führten die Polizei zu einem Mann, der sich an einer Grünfläche des Strandbades Weißensee aufhielt. Sie nahmen den 64-Jährigen fest. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Mann gemäß eigenen Angaben zuvor in einen Streit geraten war und angegriffen worden sein soll. Daraufhin will er das Messer geholt haben, um den mutmaßlichen Angreifer abzuschrecken. Als das nicht wirkte, sei er mit dem Messer in der Hand weggelaufen. Als er bemerkte, dass mehrere Besucher aufgrund der Situation Angst bekamen, will er das Messer in ein Gebüsch weggeworfen haben. Die Einsatzkräfte fanden das Messer dann auch tatsächlich in einem Gebüsch und stellten es sicher. Der 64-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

%d Bloggern gefällt das: