Mann nach Rettung aus dem Krampnitzsee verstorben

#Potsdam, Neu Fahrland, Krampnitzsee – Mittwoch, 29.07.2020, 14.40 Uhr –

 

Durch den Fahrer eines Sportbootes wurde gestern Nachmittag ein Surfbrett im Krampnitzsee entdeckt. Eine dazugehörige Person konnte der Zeuge jedoch nicht ausmachen. Er verständigte daraufhin die Polizei, die sich in der Nähe befand. Die Kollegen der Wasserschutzpolizei konnten kurz darauf etwa 100 Meter von dem Surfbrett entfernt einen Mann im Wasser feststellen, der offensichtlich bewusstlos war. Der Wasserschutzpolizist sprang daraufhin sofort zu dem Mann ins Wasser und konnte die Person mithilfe eines weiteren Zeugen, der ebenfalls mit einem Sportboot unterwegs war, an Land bringen, wo die Erst-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt wurden. Die ebenfalls verständigten Rettungskräfte übernahmen die medizinische Betreuung und brachten den 62-Jährigen in ein Krankenhaus, in dem er kurz darauf verstarb. Die Polizeibeamten eröffneten ein Todesermittlungsverfahren, um die genaueren Umstände des Todes zu ermitteln. Ein Fremdverschulden wird zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen.

%d Bloggern gefällt das: