Mann schießt mit Schreckschusswaffe auf Sicherheitsdienst-Mitarbeiter

#Hannover (ots)

Während einer tätlichen Auseinandersetzung am Weißekreuzplatz (Oststadt) in der Nacht zu Sonntag, 26.05.2019, hat ein Mann eine Schreckschusswaffe gezogen und auf einen 30 Jahre alten Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma geschossen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen zwei 28 Jahre und 24 Jahre alte Tatverdächtige.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 30-Jährige die auf dem Weißekreuzplatz für das Masala-Festival aufgebaute Bühne und das Mobiliar bewacht. Gegen 4:45 Uhr bemerkte er, wie aus einer Gruppe von drei offenbar alkoholisierten Männern heraus eine Person gegen mindestens eine Sitzbank auf dem Gelände trat. Als der Sicherheitsdienst-Angestellte den Randalierer von den Bänken wegziehen wollte, wurde er von einem der beiden Begleiter von hinten attackiert. Es entwickelte sich eine Schlägerei zwischen dem 30-Jährigen, seinem Angreifer und dem Randalierer. Einer der beiden Männer zog im Verlauf der Auseinandersetzung plötzlich eine Schreckschusswaffe, zielte auf den Kopf des am Boden liegenden 30-Jährigen und drückte zweimal ab. Anschließend schoss er zweimal in die Luft.

Die Polizei nahm zwei 28 Jahre und 24 Tatverdächtige fest. Sie müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Beamten beschlagnahmten zudem die Schreckschusswaffe und dazugehörige Patronen. Der Mitarbeiter der Sicherheitsfirma erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen und musste vor Ort in einem Rettungswagen behandelt werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109- 2717 zu melden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: