Mann sperrt Frau und Kind ins Auto ein – #Zoll verfolgt Tankbetrüger

#Hamburg (ots)

 

Am Sonntag, den 18.12.2022 um 18 Uhr lieferten sich ein Streifenwagen des Hamburger Zolls und die Insassen eines schwarzen Audis A6 eine Verfolgungsjagd in Billbrook.

Die Hamburger Zollbeamten wurden während ihrer Streifenfahrt von einem Tankstellenmitarbeiter auf der Straße angehalten, der sie auf das Auto eines flüchtenden Tankbetrügers aufmerksam machte. Die Zöllner nahmen im Rahmen der polizeilichen Eilzuständigkeit die Verfolgung auf. Das Anhaltesignal des Zolls ignorierend, raste der Audi erst stadtauswärts, um dann plötzlich zu wenden und in Richtung Schienenumschlagzentrum zu fahren. Dabei überfuhr er mehrere rote Ampeln.

Das Zollfahrzeug und ein mittlerweile dazugestoßenes Einsatzfahrzeug der Landespolizei konnten dem Fluchtfahrzeug nur mit Abstand folgen. Die Beamten fanden kurz darauf den Wagen abgestellt auf dem Bahngelände vor. Beim Näherkommen entdeckten sie im Inneren des Fahrzeugs eine Frau mit einem sechsjährigen Kind sowie einem Hund. Der geflüchtete Fahrer hatte den Zündschlüssel abgezogen und das Fahrzeug dann mit dem Schlüssel verschlossen. Er konnte später im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung von der Polizei festgenommen werden. Frau, Kind und Hund mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer einschlägig polizeilich bekannt und wurde nach seiner Verhaftung ins Untersuchungsgefängnis überführt.

„Auch wenn die Insassen des Autos keinen Verstoß gegen die Zollvorschriften begangen hat, freuen sich die Kollegen, die Polizei Hamburg so erfolgreich unterstützt zu haben.“ so die Pressesprecherin des Hauptzollamtes Kristina Severon.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: