Mann von Regionalexpress erfasst und tödlich verletzt

Brandenburg an der Havel, Kirchmöser, Bahngebiet – Donnerstag, 23. April 2020, 14:50 Uhr – 

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei über einen Zugunfall am Bahnhof Kirchmöser informiert. Dort war zuvor ein Mann vom durchfahrenden Regionalexpress der Linie 1 erfasst und in weiterer Folge tödlich verletzt worden. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der 59-jährige Mann die Gleisanlage offenbar in suizidaler Absicht betreten haben könnte. Die etwa 100 Bahnreisenden blieben unverletzt. Für sie wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

%d Bloggern gefällt das: