Mann will in Bus eindringen

#Potsdam, Nördliche Innenstadt, Charlottenstraße, Bushaltestelle –

Montag, 03.05.2021, 07:45 Uhr – 

Die Polizei ist am Montagmorgen zu einer Bushaltestelle in die Charlottenstraße gerufen worden, nachdem dort ein 42-jähriger Mann versucht hatte, in einen Ausbildungsbus der Verkehrsbetriebe einzudringen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mann über Nacht Alkohol getrunken und wollte für den Heimweg den Bus nutzen, als der Ausbildungsbus an der Haltestelle vorbeifuhr. Nach derzeitigem Kenntnisstand warf er deshalb eine Dose gegen das Fahrzeug, das daraufhin anhielt. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, versuchte der Mann gerade, sich über die Fahrertür Zugang zu dem Bus zu verschaffen. Er gestikulierte wild in Richtung der Beamten und schrie. Zudem trat er mit dem Fuß in Richtung des Busfahrers, als dieser ihm vor Ort den Rücken zu wandte. Durch das Einschreiten eines Polizeibeamten konnte allerdings verhindert werden, dass der Tritt den Busfahrer traf. Zugleich beleidigte der 42-jährige Mann den Busfahrer. Nach Ansprache der Polizeibeamten beruhigt sich der Mann wieder, so dass er nach Feststellung seiner Identität vor Ort entlassen werden konnte. Die Polizei hat gegen ihn nun Anzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: