Mann wirft mit Gegenständen und Kot nach Bundespolizisten

#Frankfurt/Main (ots)

Am Morgen des 21. April hat die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen einen 48-Jährigen renitenten Mann vorläufig festgenommen.

Eine Reinigungskraft hatte den belgischen Staatsangehörigen erkannt und die Beamten informiert, da dieser in der Vergangenheit mehrfach Reinigungskräfte am Flughafen durch Drohung mit einem Messer an ihrer Arbeit gehindert haben soll.

Als die Bundespolizisten den Mann antrafen, fing er unvermittelt an zu schreien und bewarf sie mit einem dicken Telefonbuch. Dabei traf er eine Beamtin an Kopf und Schulter. Auch nach Zwangsandrohung bewarf der Beschuldigte die Streife weiter, diesmal mit Glasflaschen, Eiern und Kot. Zudem beleidigte er die Beamten mit den Worten „fuck you“ und zeigte ihnen mehrfach den Mittelfinger.

Nachdem ihm das Wurfmaterial ausging, ließ sich der polizeibekannte Mann ohne weiteren Widerstand festnehmen.

Neben einem Ermittlungsverfahren u.a. wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte kommt auf den obdachlosen Mann auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz zu, denn er weigerte sich während des gesamten Vorfalls, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

%d Bloggern gefällt das: