Masel Tov für den Semesterstart an der Kreisvolkshochschule Uckermark

Klezmer, Kurzfilm, Kennenlernen – so beginnt das Herbst/Winter-Semester der KVHS. Am 3. September lädt die Regionalstelle Prenzlau zu einem kleinen Kulturfest zu 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Ein kleines Fest für neues und Stammpublikum der Volkshochschule soll es werden – und für alle, die mehr über jüdisches Leben erfahren möchten. Ein Nachmittag zum Kennenlernen, zum Wiedersehen, zum Zusammensein. Gefeiert wird – wenn das Wetter mitspielt – auf dem Hof der vhs in der Brüssower Allee. (Bei Regen im Gebäude.)

Eine aktive jüdische Gemeinde gibt es in der Uckermark nicht mehr, das Thema findet hier meist in Form von Gedenkveranstaltungen oder Schulprojekten statt. „Ich freue mich umso mehr, dass Mitglieder der jüdischen Gemeinde Barnim kommen wollen – und auch das MusikalischeTrio „Klezmer-Chidesch“ wird da sein“, so Katja Geulen, die Leiterin der KVHS. Denn jüdische Kultur nur nachzeichnen – das wollte sie nicht. Ins Gespräch kommen, der Kontakt, sei ihr wichtig, ergänzt sie. Dazu gibt auch der Kurzfilm „Masel Tov Cocktail“ genügend Anregung – ein rasanter, kurzweiliger Rundumblick auf Deutschland, Judentum, Vergangenheit und Gegenwart aus der Perspektive eines jungen Mannes.

Das bundesweite Festjahr zum jüdischen Leben wird an der Kreisvolkshochschule mit einer Themenreihe begangen – einige der Veranstaltungen waren im Frühjahr ausgefallen und werden nun nachgeholt. Nach dem Kulturfest zum Semesterstart bietet die vhs Exkursionen, Führungen, Vorträge und eine Ausstellung an.

Neues Programmheft

Alles ist zu finden im neuen Programmheft, das in den Regionalstellen und an weiteren Orten, wie die Stadtinfo, zu bekommen ist. „Im Programmheft kommen auch Kursleitende und Teilnehmende zu Wort und erzählen beispielsweise, warum sie vhs-Fans sind“ so Geulen. Außerdem sind – neben den Klassikern wie Sprachen, Yoga und Computerlehrgänge – jede Menge neue Angebote und Sonderveranstaltungen im Programm der drei KVHS-Regionalstellen. So können in Prenzlau Eltern und Kinder gemeinsam Tanzen, Senioren hingegen den Umgang mit dem Smartphone lernen. In Templin kann man Glaskunst-Fusion und neue Pilgerwege ausprobieren, in Angermünde Blaudruck oder Knieschule. Neu an der vhs sind außerdem verschiedene Beratungs-Angebote: die Polizei klärt über die Maschen von Betrügern auf, die Arbeitsagentur gibt Tipps zum beruflichen Neueinstieg, weiterhin Veranstaltungen zu digitaler Vereinsarbeit, seelischer und körperlicher Gesundheit oder genauso praxinah: wie repariere ich mein Fahrrad.

Und es gibt einen weiteren Schwerpunkt im Programm: die Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Ob bienenfreundliche Gartengestaltung vor Ort, Nachdenken über die Produktion von Billigkleidung in anderen Ländern oder auf den Spuren von Alltagsmüll in Städten.

Kurse in einfacher Sprache, Lerncafés und Deutschkurse sowie der Bereich der Landwirtschaftlichen Ausbildung bleiben ebenfalls im breit gefächerten Angebot der Kreisvolkshochschule.

Für Beratung und Anmeldung zu allen Kursen und Veranstaltungen bietet sich die Anmeldewochemit verlängerten Sprechzeiten an: vom 23. bis 27.August ist das KVHS Team fast durchgehend zu erreichen – UND Sie können sich noch den Frühbucherrabatt sichern. Alle Infos, Telefonnummern und Öffnungszeiten der einzelnen Regionalstellen finden Sie am besten unter www.kvhs-uckermark.de

Und dann kann das neue Semester losgehen, viel Erfolg oder eben Masel Tov !

%d Bloggern gefällt das: