MdB Görke – Vorschlag zu Kasachischem Öl für Schwedt muss geprüft werden!

Zum Bericht der Märkischen Allgemeinen, dass der Bundesregierung kasachisches, anstatt russisches Öl angeboten wird um Schwedt zu beliefern, erklärt der Brandenburger Bundestagsabgeordnete Christian Görke:

„Ich frage mich worauf die Bundesregierung eigentlich wartet. Seit dem 1. Juni liegt dieser sanktionskonforme Vorschlag nun schon auf dem Tisch. Warum er bisher nicht ernsthaft zur Umsetzung kommt, bleibt ein Geheimnis. Wahrscheinlich liegt es an einer ideologisch betriebenen Energiepolitik der Grünen in der Bundesregierung.

Eine positive Prüfung des Vorschlags würde den Erhalt des PCK, die Jobs der Beschäftigten und die Versorgungssicherheit für die Region sichern.

Im Anschluss kann dann der Weg zu einer CO2 neutralen Raffinerie eingeschlagen werden.“

%d Bloggern gefällt das: