Medizinischer Notfall beim Busfahrer – Einziger Fahrgast reagiert geistesgegenwärtig und verhindert Schlimmeres

#Dortmund (ots)

Am Freitagmorgen (28. Januar) kam es auf dem Vogelpothsweg in Dortmund wegen eines medizinischen Notfalls beim Busfahrer (60) gegen 8:05 Uhr zu einem Unfall mit einem Bus der Linie 447. Ein Fahrgast – der zu diesem Zeitpunkt einzige – reagierte geistesgegenwärtig und verhinderte Schlimmeres.

Aus bisher ungeklärter medizinischer Ursache verlor der Mann die Kontrolle über den Bus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er touchierte und beschädigte zunächst einen Baum. Nach ersten Erkenntnissen verhinderte vor allem das beherzte Eingreifen des 37-jährigen Fahrgastes schwerere Sach- und auch Personenschäden.

Denn nachdem der Dortmunder die Situation erfasst hatte, rannte er von seinem Platz aus nach vorne, sorgte für eine rasche Bremsung und betätigte auch das Lenkrad für ein Ausweichmanöver. So verhinderte er einen schlimmeren Zusammenstoß mit dem Baum und im Folgenden auch mit den Betonwänden der A40-Unterführung.

Am Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Durch den Unfall selbst wurde niemand verletzt.

%d Bloggern gefällt das: