Mehr Abfall pro Einwohner, aber auch mehr Wertstoffe im Jahr 2019 – Umweltministerium veröffentlich Abfallbilanz

Potsdam  457 Kilogramm an Abfällen hat 2019 jeder Einwohner Brandenburgs im Schnitt erzeugt – eine Steigerung gegenüber 2018 um 26 Kilogramm. Das geht aus der aktuellen Abfallbilanz für 2019 hervor, die auf den Internetseiten des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz veröffentlicht wurde. Ein Grund für den Anstieg ist die verbesserte Erfassung von Wertstoffen, insbesondere von Bioabfällen.

Das Gesamtaufkommen der im Jahr 2019 aus den privaten Haushalten und durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zum Großteil entsorgten Abfallmenge hat sich auf 1.150.000 Tonnen erhöht. Das entspricht einer Steigerung um rund 70.000 Tonnen gegenüber dem Vorjahr. Daraus ergibt sich eine Erhöhung von 431 Kilogramm pro Einwohner auf 457 Kilogramm pro Einwohner.

Der Zuwachs ist zum einen auf die rege Bautätigkeit im Land zurückzuführen, so dass den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern mit einer Steigerung von 40.000 Tonnen insgesamt 147.000 Tonnen Bauabfälle überlassen wurden.

Zum anderen wurden 31.000 Tonnen mehr Wertstoffe – hauptsächlich Bioabfälle – erfasst und in Gänze 371.000 Tonnen entsorgt. Die Menge der getrennt erfassten Bioabfälle über die Biotonne konnte so gegenüber dem Vorjahr von 13 Kilogramm pro Einwohner auf 21 Kilogramm pro Einwohner gesteigert werden. Grund dafür ist die Einführung beziehungsweise die Ausweitung des Biotonnengebotes, so dass mittlerweile in 13 Entsorgungsgebieten die Biotonne verfügbar ist. Insgesamt nutzten im Jahre 2019 25 Prozent der Einwohner die Biotonne. Dass mehr Wertstoffe getrennt werden und so der Kreislaufwirtschaft zugeführt werden können, ist eine positive Entwicklung aus dem letzten Jahr.

Bedenklich ist die Steigerung der durch die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern entsorgten 6.000 Tonnen illegal abgelagerten Abfälle. Dabei handelte es sich zum Beispiel um gemischte Siedlungsabfälle, Sperrmüll, Altreifen oder Bau- und Abbruchabfälle. Deren Entsorgungskosten betrugen 2019 1,4 Millionen Euro und damit mehr als noch im Jahr 2018. Damals betrug die Summe 1,3 Millionen Euro bei 5.500 Tonnen illegal abgelagerter Abfälle.

Die Kurzfassung der Siedlungsabfallbilanz 2019 steht im Internet zum Download zur Verfügung unter:

https://mluk.brandenburg.de/sixcms/media.php/9/bilanz_oere2019_kurzfassung.pdf

%d Bloggern gefällt das: