Mehr als 3.000 Besucher bei den Potsdamer Tanztagen

Die Potsdamer Tanztage sind am Sonntag 16.08.2020 mit einer Bilanz von ca. 3.100 Besuchern zu Ende gegangen. Als eines der ersten großen Festivals in Potsdam haben die Tanztage nach der Absage der Ausgabe im Mai wieder ein umfangreiches Programm mit 36 Aufführungen, 17 Workshops, vier Konzerten, sechs Tanzfilm-Abenden und außergewöhnlichen Formaten wie Tanz-Spaziergängen angeboten.

Die aktuellen Maßnahmen gegen Covid-19 haben einen strengen Rahmen mit reduzierten Kontingenten für die Bühnenaufführungen in Theatern vorgegeben. Nur 25% der üblicherweise beim Festival angebotenen Plätze konnten dieses Jahr in den Verkauf gehen, da die Anzahl der Plätze wegen des Distanzgebots stark reduziert wurden. Im Kontrast dazu waren mehr Open Air-Veranstaltungen bei freiem Eintritt zu sehen, die ein großes Publikum angezogen haben. Ein Großteil der Bühnenaufführungen auf der Bühne wurden auch per Live-Stream zeitgleich zur Aufführung Open Air übertragen. So konnten zusätzliche Besuchergruppen die Stücke erleben, wenn sie lieber unter freiem Himmel den Tanz erleben wollten oder wenn die Veranstaltungen ausverkauft waren.

Besondere Höhepunkte der Potsdamer Tanztagen waren die Deutschlandpremieren von „The Goldberg Variations“ vom belgischen Choreografen Michiel Vandevelde, die Deutschlandpremiere von „La Desnudez“ des spanischen Choreografen Daniel Abreu, die Open Air-Aufführung mit Trampolin „Fugue“ des Franzosen Yoann Bourgeois (Fotos), und die Deutschlandpremiere „Tu Meur(s) de Terre“ des tunisischen Tänzers Hamdi Dridi (Fotos).

Die nächste Ausgabe der Potsdamer Tanztage wird im Mai 2021 stattfinden und die 30. Jubiläumsausgabe des Festivals sowie den 30. Geburtstag der fabrik Potsdam feiern.

www.potsdamer-tanztage.de

%d Bloggern gefällt das: