Mehrere Polizisten sorgen nach Auseinandersetzung für Ruhe in Gemeinschaftsunterkunft, ein 33-jähriger Mann im Krankenhaus

#Kirchohmfeld (ots)

In der Gemeinschaftsunterkunft Kirchohmfeld gerieten am Donnerstagabend mehrere Bewohner in einen Streit. Der eskalierte als ein 33-Jähriger mit freiem Oberkörper vor der Unterkunft rauchte. Ein 19-Jähriger, der sich hierdurch beleidigt fühlte, bat den Raucher sich etwas anzuziehen. Anstatt der Bitte nachzukommen, soll der Mann in sein Zimmer gerannt und mit einem Messer zurückgekehrt sein. Daraufhin entbrannte der Streit derart, dass mehrere Streifenwagen zum Einsatz kamen. Den 33-Jährigen brachten Rettungskräfte mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus. Der 19-Jährige blieb offensichtlich unverletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge, nutzte der 33-Jährige das Messer nicht. Was sich jedoch genau in der Unterkunft abgespielt hat, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Nachdem der 33-jährige Verletzte ins Krankenhaus kam, kehrte bei den Bewohnern Ruhe ein.

%d Bloggern gefällt das: