Mehrfache Feststellung: Fahren unter Betäubungsmitteln

#Potsdam, Nördlich Innenstadt und Potsdam-West – 

Samstag, 10.04.2021 und Montag, 12.04.2021 – 

In der Breiten Straße wurde am Samstagnachmittag ein Pkw Renault angehalten und kontrolliert. Der Fahrer, ein 50-jähriger Potsdamer, wies Anzeichen einer Beeinflussung von Betäubungsmitteln auf. Ein Vortest verlief positiv auf Amphetamine. Auch war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Hier wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Am Montag, kurz nach Mitternacht, kontrollierten Polizeibeamte einen E-Scooter-Fahrer auf der Zeppelinstraße. Bei dem 19-jährigen Fahrer schlug ein Vortest positiv auf Cannabis an. Auch hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Der Tatverdächtige führte zudem noch eine Betäubungsmittelutensilie mit, welcher ebenfalls sichergestellt wurde. Auch hier wurden die entsprechenden Anzeigen gefertigt.

%d Bloggern gefällt das: