Mehrfache Schussabgaben

#Prenzlau –

Am Freitag um 19:30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Uckermark über mehrfache Schussabgaben im Prenzlauer Heideweg durch Anwohner informiert. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten stellten daraufhin als Tatverdächtigen einen bereits einschlägig polizeibekannten 21-jährigen Mann fest. Zeugen bestätigten, dass es zu mehrfachen Schussabgaben, verbalen Bedrohungen, Äußerungen in Form rechter Parolen und dem Skandieren des Hitlergrußes gekommen ist.

In der Wohnung des Tatverdächtigen wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden, mit welcher mutmaßlich die Schussabgaben erfolgten. Weiterhin hatte der Tatverdächtige eine Fensterscheibe in seiner Wohnung beschädigt und sich dabei selbst verletzt.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Atemalkoholwert von 0,31 Promille. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt und der Tatverdächtige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gegen den 21-jährigen wird wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung, Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: