„Mein Potsdam – Was muss sich 30 Jahre nach der Wende wenden?“, 22.10.2019, Nagelkreuzkapelle Potsdam

„Mein Potsdam – Was muss sich 30 Jahre nach der Wende wenden?“

Dienstag, 22.10. um 18 Uhr

in der Nagelkreuzkapelle, Breite Straße 7, 14467 Potsdam 

Veranstaltungsreihe des „Forums Neuer Markt“: „30 Jahre 89er-Revolution – Quo vadis“

Statements:

Aenne Lamprecht, Phyiotherpeutin, Unternehmerin aus dem Osten

 

Hans-Dieter Rutsch, Filmemacher und Autor, aus dem Osten

 

Gunnar Schulz, (früher) Sozialdiakon, Sozialtherapeut und Traumacoach, aus dem Osten

 

Adelheid van Lessen, Richterin, Direktorin des Amtsgerichts Brandenburg, aus dem Westen

Emilia Engels, Potsdamerin, Studentin Geographie  und Politikwissenschaft, Mitglied bei Greenpeace und Netzwerkgruppe Fridays for Future Halle

Moderation: Cornelia Radeke-Engst

Musik: Christian Deichstetter

Die Veranstaltung findet in der Reihe „Potsdamer Gespräche“ statt und ist eine Kooperationsveranstaltung mit Dr. Maria Nooke (Beauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur), Rainer Potratz und Susanne Kschenka.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: