Mia schneller als der Rettungsdienst

#München (ots)

Donnerstag, 27. Januar 2022, 02.42 Uhr

Klenzestraße

Am frühen Morgen kam es zu einer Sturzgeburt im Glockenbachviertel.

Gegen 2:40 erreichte die Leitstelle der Anruf eines aufgeregten Mannes. Die Fruchtblase seiner Frau sei geplatzt und die Wehen hätten bereits eingesetzt. Sofort wurde ein Rettungswagen zu den erfahrenen Eltern geschickt, um sie ins Krankenhaus zu transportieren.

Da die Wehen bereits sehr kräftig und in kurzen Abständen kamen, machte sich das Paar auf den Weg nach draußen vor die Haustür, um die Rettungskräfte zu empfangen. Eine benachbarte Hebamme hatte das ganze Geschehen zufällig mitbekommen und eilte ebenfalls hinzu.

Doch die kleine Mia wollte nicht länger warten und entschied sich, noch vor Eintreffen des Rettungswagens auf dem Gehsteig zur Welt zu kommen. Kurz darauf kam dann auch der bereits sehnsüchtig erwartete Rettungsdienst.

Die Besatzung des Rettungswagens und ein zusätzlich herbeigerufener Kindernotarzt versorgten Mutter und Kind, welche wohlauf waren.

Beide wurden anschließend vorsorglich in eine Münchner Klinik transportiert; der frisch gebackene Vater blieb mit Mias beiden Geschwistern zu Hause.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

%d Bloggern gefällt das: