Ministerpräsident Woidke zum ersten Todestag von Manfred Stolpe

Erinnerung an Manfred Stolpe gibt Kraft für die Gegenwart

 

Ministerpräsident Dietmar Woidke erinnert am heutigen ersten Todestag von Manfred Stolpe an die bleibenden Verdienste des ersten Regierungschefs des Landes Brandenburg. Im Namen des Ministerpräsidenten wurde heute am Grab Stolpes in Potsdam ein Blumengebinde niedergelegt.

 

Woidke: „Die Erinnerung an Manfred Stolpe und die großen Leistungen der Aufbaugeneration gibt uns Kraft und Zuversicht für die Gegenwart. Stolpe hat stets besonnen und den Menschen zugewandt Politik gestaltet. Das ist auch unsere Maxime in dieser so schwierigen Zeit. Denn heute stehen wir im Kampf gegen die Pandemie vor einer der größten Herausforderungen seit den 1990er Jahren. Es gilt, Menschen zu motivieren, zu überzeugen und immer wieder Mut zu machen. Nicht ohne Grund war das Fontane-Wort ´Am Mute hängt der Erfolg´ das Leitmotiv von Manfred Stolpe und bleibt es auch weiterhin für das Brandenburger Regierungshandeln.

Zum ersten Todestag von Manfred Stolpe gedenken wir der bleibenden Verdienste des ersten Ministerpräsidenten unseres Landes.“

%d Bloggern gefällt das: