Missbräuchlich Notbremse gezogen

#Berlin – Der Fahrer einer Straßenbahn alarmierte gestern früh die Polizei nach Marzahn. Der 40-jährige Angestellte der BVG zeigte an der Haltestelle Trusetaler Straße an, dass ein 22-jähriger Fahrgast auf der Strecke der Linie M8 zweimal missbräuchlich die Notbremse gezogen habe. Als er den jungen Mann darauf hinwies, dass das verboten sei und er die Polizei rufen werde, soll der 22-Jährige einen Nothammer aus der Halterung gegriffen und zwei Scheiben des Zuges damit beschädigt haben. Einsatzkräfte des Abschnitts 32 nahmen den Tatverdächtigen in der Bahn fest und brachten ihn zur erkennungsdienstlichen Behandlung in ein Polizeigewahrsam. Strafanzeigen wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung und des Missbrauchs von Nothilfemitteln wurden gegen den 22-Jährigen gefertigt.

%d Bloggern gefällt das: