Mit 4,6 Promille auf die Autobahn: 35-jähriger Autofahrer dank Zeugen aus dem Verkehr gezogen

#Kassel (ots)

Kassel-Bettenhausen/ BAB 7:

Dank der schnellen Mitteilung eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers zog eine Streife des Polizeireviers Mitte am Mittwochabend einen stark betrunkenen 35-jährigen Autofahrer mit 4,6 Promille aus dem Verkehr. Der Mann aus dem Landkreis Göttingen muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Zudem beschlagnahmten die Polizisten seinen Führerschein.

Die Mitteilung des Zeugen war gegen 22:30 Uhr über den Notruf 110 bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Dem Autofahrer war der Schlangenlinien fahrende BMW auf der Dresdener Straße in Kassel aufgefallen. Er vermutete sofort, dass der Fahrer des Wagens betrunken sein könnte und gab der Polizei das Kennzeichen durch. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Pkw, der auf die Autobahn abgebogen war, führte bereits wenige Minuten später zum Erfolg. Die Streife des Kasseler Innenstadtreviers stoppte die gefährliche Fahrt des BMW auf der A 7 in Fahrtrichtung Nord, bevor Schlimmeres passierte. Der bei dem 35-jährigen Fahrer durchgeführte Atemalkoholtest förderte schließlich den hohen Promillewert zutage, weshalb er zur Blutentnahme auf das Polizeirevier gebracht wurde. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

%d Bloggern gefällt das: