Mit der Feinwaage zum Wunschgewicht? Mutmaßlicher Drogenhändler liefert interessante Erklärung…

#Dortmund (ots) – 

Ein Einsatz wegen Ruhestörung hat Beamte der Dortmunder Polizei in der Nacht zu Donnerstag (7.7.) in die nördliche Innenstadt geführt. Dort fanden sie eine Gruppe junger Männer, Drogen samt Zubehör für deren Verkauf sowie eine interessante Begründung für den Besitz.

Auf der Suche nach der Ursache der nächtlichen Ruhestörung trafen die Beamten gegen 1.45 Uhr hinter Wohnhäusern in der Heiligegartenstraße auf vier junge Männer. Der verdächtige Geruch von mutmaßlichem Cannabis umgab sie und führte zu weiteren Überprüfungen. Bei der Durchsuchung der drei Dortmunder (19, 19, 20) und des 18-Jährigen (ohne festen Wohnsitz) wirkte letzterer sichtlich nervös und warf etwas zur Seite. Als die Polizisten nachschauten, sahen sie in der weggeworfenen Tüte eine augenscheinlich nicht geringe Menge an Cannabis.

Bei der Durchsuchung des 18-Jährigen und seiner Umhängetasche fanden sie zudem einen dreistelligen Bargeldbetrag und eine Feinwaage. Diese habe er dabei, da er gerne sein Essen abwiege… In diesem Sinne: guten Appetit!

Die Polizisten stellten die Gegenstände sicher, nahmen den 18-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln erwartet ihn ein Strafverfahren.

%d Bloggern gefällt das: