Mit Elektrofahrrad gestürzt

#Neuruppin – Ein 25-jähriger Ruppiner befuhr gestern gegen 16.10 Uhr verbotswidrig mit seinem Elektrofahrrad der Marke Haibike den Gehweg in der Heinrich-Rau-Straße. An einer Bushaltestelle befanden sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Kinder. Der Radler blieb offenbar mit seinem Lenker an einem Rucksack eines siebenjährigen Mädchens hängen und stürzte daraufhin. Aufgrund der Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Die Rettungsleistelle informierte daraufhin die Polizei über den Unfall. Auch das Kind wurde bei der Kollision leicht verletzt. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro.

%d Bloggern gefällt das: