Mit Flasche bedroht getreten sexuell belästigt

#Berlin – Gestern Nachmittag wurden Einsatzkräfte nach Lichtenberg alarmiert, da dort ein Mann randaliert und Frauen sexuell belästigt haben soll. Beim Eintreffen in der Möllendorffstraße gegen 14.15 Uhr stellten die Kräfte den 24-Jährigen fest. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Mann, nachdem er von den Einsatzkräften angesprochen worden war, eine Flasche erhoben und mit dieser auf die Polizisten zugegangen sein. Ein Polizist zog seine Dienstwaffe und forderte den Mann auf, die Flasche abzulegen. Nachdem er der Aufforderung nachgekommen war, wurde er festgenommen. Hierbei soll er die eingesetzten Polizeikräfte beschimpft haben. Gemäß Zeugenaussagen soll der 24-Jährige zuvor zunächst an der Straßenbahnhaltestelle Rathausstraße gepöbelt, dortige Personen mit einer Flasche bedroht und einem Mann gegen den Oberkörper getreten haben. Danach soll er seinen Weg fortgesetzt und mehreren Frauen in der Möllendorffstraße an die Brust und an das Gesäß gefasst haben. Teilweise sollen die Frauen Schutz bei vorbeilaufenden Passanten gesucht haben. Der Tatverdächtige soll daraufhin auch Passanten mit der Flasche bedroht und in ihre Richtung getreten haben. Ein Mann sei durch einen Tritt getroffen worden. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann fest und brachten ihn in ein Gewahrsam, in dem er erkennungsdienstlich behandelt wurde. Anschließend wurde er in einem Krankenhaus einem Arzt vorgestellt, in dem er dann stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und sexuellen Belästigungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: