Werbeanzeigen

Mit gestohlenem VW Polizeifahrzeug gerammt

#Berlin – Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Dienstkräfte des Polizeiabschnitts 43, deren Einsatzfahrzeug heute früh in Nikolassee gerammt wurde. Gegen 4.30 Uhr sahen die Polizisten in der Potsdamer Chaussee, etwa 150 Meter vor der Einmündung zur Von-Luck-Straße, einen VW-Fahrer, der ihnen entgegengerast kam. Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren die Einsatzkräfte dem Raser hinterher, der an der Straßeneinmündung Potsdamer Chaussee Ecke Nibelungenstraße seinen Pkw abbremste und vor dem Kreuzungsbereich anhielt. Nun fuhr der Fahrer mit seinem VW rückwärts, rammte den mittlerweile dahinter stehenden Einsatzwagen der Polizei und flüchtete in Richtung Nibelungenstraße. Dort rammte der VW-Fahrer den Einsatzwagen ein weiteres Mal, flüchtete bis zum Kreuzungsbereich Seeufer- Ecke Alemannenstraße in den Waldpfad Nymphenufer. Dort verließ der Flüchtende den Pkw und rannte unerkannt in Richtung Potsdamer Chaussee davon. Nachforschungen zum Fluchtfahrzeug ergaben, dass das Fahrzeug kurz zuvor in der Lloyd-G.-Wells-Straße gestohlen worden war. Im VW fanden die Einsatzkräfte ein gestohlenes Fahrrad. Der Einsatzwagen der Dienstkräfte war so erheblich beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 führt die Ermittlungen zu dem Unfall und Fahndung nach dem geflüchteten Mann.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: