Mit mehr als 30 Gramm Amphetamin unterwegs

#Dresden (ots)

Am späten Nachmittag des 12. Mai 2020 kontrollierten Zöllner des Hauptzollamtes Dresden einen Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen auf der Autobahn 4 in Höhe Wilsdruff. Nach eigenen Angaben war der Fahrer auf dem Weg nach Kassel.

HZA-DD: Mit mehr als 30 Gramm Amphetamin unterwegs

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs fanden die Zöllner in der Fahrerkabine verschiedene Gepäckstücke vor. In einem Rucksack entdeckten sie unter anderem ein Tütchen mit weißem Pulver. Ein vor Ort durchgeführter Rauschgifttest reagierte positiv auf Amphetamin.

Da die Ladefläche des Transporters mit diversen Gegenständen und Material verschiedenster Art beladen war, wurde zum Absuchen der Ladung und des Fahrzeuges ein Rauschgiftspürhund eingesetzt. Weitere Betäubungsmittel wurden dabei nicht aufgefunden. Die Zöllner stellten insgesamt 33 Gramm Amphetamin sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Fahrer ein.

Amphetamin ist eine synthetisch hergestellte Substanz, die unter die Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes fällt. Am bekanntesten sind die Bezeichnungen Speed oder Ecstasy. Der Straßenverkaufswert liegt bei ca. 12 Euro.

%d Bloggern gefällt das: