Mit Messer und Handschellen – Bundespolizisten stellen 19-Jährigen

#Dortmund (ots)

 

Gestern Abend (22. Mai) kontrollierten Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen jungen Mann. Dieser führte ein langes Küchenmesser mit sich.

Gegen 23:45 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof in Dortmund. Dort hielten sie einen Dortmunder an. Während der Kontrolle wurde der 19-Jährige nach gefährlichen Gegenständen befragt. Daraufhin gab dieser zu, ein Küchenmesser und Stahlhandfesseln bei sich zu führen. Er benötige diese Gegenstände zur Selbstverteidigung.

Die Bundespolizisten stellten das Messer und die Handschellen sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren nach dem Waffengesetz ein.

%d Bloggern gefällt das: