„Mit Sachverstand, menschlicher Wärme und klarem Kurs“ – Woidke trauert um Harald Ringstorff

Ministerpräsident Dietmar Woidke trauert um den früheren Regierungschef Mecklenburg-Vorpommerns, Harald Ringstorff. Der langjährige Ministerpräsident des Brandenburger Nachbarlandes war am vergangenen Donnerstag im Alter von 81 Jahren verstorben. Woidke erklärte heute in Potsdam:

„Ich bin tief betroffen über den Tod von Harald Ringstorff. Er gehörte zu den prägenden Politikern Ostdeutschlands. Seine Stimme hatte in Ost und West Gewicht. Er steuerte das Küstenland mit Sachverstand, menschlicher Wärme und klarem Kurs durch schwere Zeiten. Die Menschen wussten: dieser Mann mit seiner norddeutsch zurückhaltenden Art und seinem feinsinnigen Humor ist einer von ihnen. Sie vertrauten ihm. Unter seiner Leitung hat sich Mecklenburg-Vorpommern gut entwickelt. Brandenburgs Landesregierung hatte in ihm immer einen verlässlichen Partner, um gemeinsame Interessen anzuschieben und nach vorn zu bringen.

Ich bin in Gedanken bei seiner Frau und den Angehörigen. Brandenburg wird Harald Ringstorff ein ehrendes Andenken bewahren.“

%d Bloggern gefällt das: