Mit Schreckschusspistole in die S-Bahn geschossen

#Berlin – Donnerstag Morgen feuerte in Köpenick ein bisher Unbekannter einen Schuss aus einer Schreckschusswaffe in eine S-Bahn ab. Nach derzeitigem Kenntnisstand verließ der Mann gegen 7.50 Uhr am S-Bahnhof Köpenick einen Waggon und schoss unvermittelt in Richtung des Fahrgastraumes. Eine 55-jährige Frau, die sich noch in dem Waggon befand, wurde dadurch leicht verletzt. Sie klagte über Schmerzen und Übelkeit und wollte sich gegebenenfalls selbst in ärztliche Behandlung begeben. Der Schütze entfernte sich in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

%d Bloggern gefällt das: