Mit Schusswaffe gedroht – Tatverdächtige festgenommen

#Berlin – Nachdem sie eine ihr Bekannte mit einer Schusswaffe bedroht hatte, wurde eine 42-Jährige Mittwoch Abend in Oberschöneweide festgenommen. Gegen 19.30 Uhr alarmierte eine 25-jährige Tresenkraft einer in der Wilhelminenhofstraße gelegenen Kneipe die Polizei und schilderte, dass sie kurz zuvor von der Tatverdächtigen bedroht worden war. Konkret soll die 42-Jährige die Bar betreten, eine Waffe gezogen, diese durchgeladen und in Richtung der Mittzwanzigerin gehalten haben. Wenig später sei sie wieder verschwunden. Unter größtmöglicher Eigensicherung der eingesetzten Kräfte konnte die Tatverdächtige bereits kurz nach dem Geschehen in der Rathenaustraße angetroffen und festgenommen werden. Die ihrerseits am Gürtel getragene Schusswaffe, bei der es sich um eine täuschend echt aussehende Anscheinswaffe aus Kunststoff handelte, wurde beschlagnahmt. Die 42-Jährige kam in einen Polizeigewahrsam, in dem ihr Blut abgenommen und sie erkennungsdienstlich behandelt wurde, bevor sie ihren Weg fortsetzen konnte. Die Klärung der Hintergründe dieser Tat sind nun Teil der noch andauernden Ermittlungen eines Fachkommissariats der Polizeidirektion 3 (Ost).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: