Mit über 200 Stundenkilometern Verkehrsunfall verursacht – Fahrer pustet 1,72 Promille

#Greven/Münster (ots)

Ein 55-jähriger Mann aus Bramsche hat am Dienstagabend (4.5., 19:27 Uhr) auf der Autobahn 1 bei Greven unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Der Range Rover-Fahrer war nach eigenen Angaben mit 230 Stundenkilometern in Richtung Bremen unterwegs, als er unvermittelt auf das Heck eines Sattelzugs auffuhr. Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft des 55-Jährigen. Ein freiwilliger Test zeigte 1,72 Promille. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Range Rover so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 45.000 Euro. Den Mann aus Bramsche nahmen die Beamten mit zur Wache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des 55-Jährigen stellten die Polizisten sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

%d Bloggern gefällt das: