Mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs

#Berlin – Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 44 nahmen in der vergangenen Nacht in Tempelhof einen 21-Jährigen fest. Der Mann war der Besatzung einer Funkstreife gegen 2.15 Uhr auf Höhe der Götzstraße aufgefallen, wo er den Tempelhofer Damm deutlich zu schnell in südlicher Richtung befuhr. Die Polizisten folgten dem Fahrer eines Audi, der an der Einfahrt zur Theodor-Francke-Straße abrupt wendete und dann mit stark überhöhter Geschwindigkeit seine Fahrt über die Götzstraße, Felixstraße, Albrecht- und Colditzstraße fortsetzte. Im Bereich der Ullstein- und Volkmarstraße fanden die Beamten den auf einer Mittelinsel abgestellten Audi des Mannes, der in Richtung Mariendorfer Damm davonrannte. Auf dem Weg dorthin konnten sie den Tatverdächtigen festnehmen. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden sie Bargeld und die Fahrzeugschlüssel für den Audi, im Auto selbst zwei Gefäße mit Kokain, ein Handy und ein illegal mitgeführtes Messer. Der 21-Jährige kam zur erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam, von wo aus er seinen Weg fortsetzen konnte. Das Fahrzeug, die Betäubungsmittel, das Handy und das Messer wurden beschlagnahmt und sichergestellt. Die Ermittlungen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

%d Bloggern gefällt das: