Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes halfen

#Niederfinow – 

 

Am 01.07.2020, gegen 14:30 Uhr, wurden Polizisten zu einem Verbrauchermarkt nach Niederfinow gerufen. Dort war eine 85-jährige Frau erschienen, die Google-Play-Karten kaufen wollte. Als sie einen der Angestellten darauf ansprach, wurde dieser aufmerksam und fragte einfach einmal nach, was die Rentnerin denn damit wolle. Diese erzählte nun von einem Anruf, der ihr einen Geldgewinn von 49.000 Euro in Aussicht gestellt hatte. Sie müsse jedoch für die Notarkosten in Höhe von 1.000 Euro aufkommen. Und die Google-Play-Karten seien laut dem Anrufer dafür ausreichend…
Natürlich hat es den Gewinn nie gegeben. Im Verbrauchermarkt dachte man gar nicht daran, dem Geschäft Vorzug vor dem zu erwartenden Leid der Seniorin zu geben. Vielmehr wurde die Polizei eingeschaltet und die Dame vor ganz bösem Erwachen bewahrt!

%d Bloggern gefällt das: