Mitarbeiterin eines Cafés bei Überfall verletzt

#Berlin – Eine Mitarbeiterin eines Cafés in Kreuzberg erlitt bei einem Überfall gestern Nachmittag Gesichtsverletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die 57-jährige Angestellte des Cafés in der Körtestraße bediente nach bisherigen Ermittlungen gegen 14.30 Uhr einen Gast und begab sich nach kurzer Zeit in die Hinterräume des Geschäfts. Der Mann soll ihr kurz darauf gefolgt sein und zunächst nach der Toilette gefragt haben. In der weiteren Folge umklammerte der Unbekannte die Frau dann, würgte sie und hielt ihr den Mund zu. Nachdem er der 57-Jährigen mit den Fäusten gegen den Kopf und Oberkörper geschlagen hatte, riss er ihr den Schmuck von den Armen und entwendete drei Portemonnaies. Nachdem er die Beute an sich genommen hatte, schlug er die um Hilfe rufende Frau mehrmals mit einer Faust und schloss sie in dem Hinterzimmer ein. Anschließend flüchtete er aus dem Geschäft in Richtung Urbanstraße, wie eine Zeugin den Einsatzkräften später berichtete. Sie hatte auch die Polizei alarmiert, die wiederum die eingeschlossene Mitarbeiterin befreite. Mit einem Rettungswagen kam die verletzte Frau ins Krankenhaus. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Tat.

%d Bloggern gefällt das: