Mobile Impfaktion in Nauen findet aufgrund fehlenden Impfstoffs nicht statt / Impfaktion in Falkensee läuft über Terminvergabe

Die geplante mobile Impfaktion in Nauen am morgigen Dienstag findet aufgrund mangelnder Impfstoffbereitstellung nicht statt. Der Leiter des Corona-Krisenstabes, Michael Koch, sagt dazu: „Ohne Impfstoff können wir den Bürgerinnen und Bürgern kein Angebot unterbreiten. Das tut uns sehr leid, aber hier sind uns die Hände einfach gebunden. Die Impfaktion in Falkensee an diesem Freitag findet hingegen statt. Der Impfstoff wurde uns für diesen Tag zugesagt. Wir hoffen, dass es dabei bleibt. Um lange Wartezeiten zukünftig zu verhindern und die Menschen nicht stundenlang der Kälte auszusetzen, werden wir für Falkensee Termine vergeben und die dazugehörige Hotline voraussichtlich ab Mittwochmittag freischalten. Bezüglich des Ortes stimmen wir uns derzeit noch mit der Falkenseer Stadtverwaltung ab, um ausreichend räumliche Kapazitäten zu schaffen, falls wir doch noch zusätzlichen Impfstoff geliefert bekommen.“

Für die Impfaktion in Falkensee wird ausschließlich der Impfstoff Moderna in Form einer Booster-Impfung verwendet werden. Erst- und Zweitimpfungen werden an diesem Tag nicht möglich sein. Auch ist die Anwendung des Impfstoffs Moderna nur auf die Altersgruppe ab 30 Jahren beschränkt. Alle weiteren Informationen sind auf der Internetseite des Landkreises aktualisiert abrufbar.

%d Bloggern gefällt das: