Modernisierung und Qualifizierung von Radfernwanderwegen abgeschlossen

Der Spreeradweg zwischen Käthe-Kollwitz-Brücke und Spreewehrmühle wird
in dieser Woche freigegeben. Damit ist der letzte Radwegabschnitt, der aus
Fördermitteln des Bundes und Landes zur „Verbesserung der regionalen
Wirtschaftsstruktur – GRW – Infrastruktur“ modernisiert wurde, fertiggestellt.
Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 620.000 Euro, wovon 90 Prozent aus
den Fördermitteln finanziert wurden.
Durch die Stadt Cottbus/Chóśebuz wurden in den letzten Monaten insgesamt
13 Kilometer Radfernwanderwege auf folgenden Abschnitten modernisiert:
Abschnitt 1: Gurkenradweg – Fehrower Weg von Claudiusstr. bis
Zollhaus
Abschnitt 2: Spreeradweg – Madlower Badesee
Abschnitt 3: Spreeradweg – Jubiläumsbrücke bis Markgrafenmühle
Abschnitt 4: Spreeradweg – Käthe-Kollwitz-Brücke bis
Spreewehrmühle
Abschnitt 5: Fürst-Pückler-Radweg – Lakomaer Chaussee bis Skadower
Wiesenweg
Abschnitt 6: Fürst-Pückler-Radweg – Skadower Hauptstr. bis Döbbricker
Dorfstr.
Abschnitt 7: Fürst-Pückler-Radweg – Döbbricker Dorfstr. bis Spreebrücke
Dissen

%d Bloggern gefällt das: