Mögliche Betrugsmasche

#Stahnsdorf, Wannseestraße – 

Montag, 28.09.2020, 13:00 Uhr – 

Am Montagmittag meldete sich eine Anwohnerin bei der Polizei und schilderte einen Sachverhalt, wo eine Betrugshandlung angenommen werden kann. Bei der Dame klingelte eine männliche Person, ca. 30 Jahre alt, 160 cm groß, vermutlich Osteuropäer und fragte diese nach Kleingeld. Das Geldwechseln fand an der Wohnungstür der Melderin statt. Bei den Handlungen hielt die männliche Person ein Stofftuch in der Hand, welche nach Aussage der Anruferin stark gerochen hatte. Auf die Geschehnisse wurde ein Nachbar aufmerksam, als der Verdächtige diesen wahrnahm, verließ er fluchtartig den Ereignisort. Ein Vermögensschaden ist nicht entstanden. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass hier eine Vorbereitungshandlung zu einer Straftat vorgelegen hatte.

%d Bloggern gefällt das: