Mönchengladbach hat gewählt: Vorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl

Dr. Günter Krings (CDU) direkt in den Bundestag gewählt
Nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr haben heute rund 2.400 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer die Erst- und Zweitstimmen zur Bundestagswahl in 179 Urnenwahl- und 60 Briefwahlbezirken ausgezählt. Um 23:17 Uhr ging auch das letzte Ergebnis im Wahlamt ein und Kreiswahlleiter OB Felix Heinrichs konnte das vorläufige Endergebnis für den Wahlkreis 109 bekanntgeben.
Dr. Günter Krings bekam 45.554 Erststimmen (35,61 Prozent) und ist damit erneut direkt in den Bundestag gewählt.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Erststimmen:
Günter Krings, CDU: 45.554, 35,61 %
Gülistan Yüksel, SPD: 37.544, 29,35 %
Peter König, FDP: 10.957, 8,56 %
Peter Müller, AfD: 9.915: 7,75 %
Kathrin Henneberger, GRÜNE: 17.302, 13,52 %
Maximilian Bergmann, Die PARTEI: 3.105, 2,43 %
Sonstige: 3.562, 2,78 Prozent
Zweitstimmen
CDU: 36.555, 28,47 %
SPD: 34.869, 27,16 %
FDP: 15.458, 12,04 %
AfD: 9.641, 7,51 %
GRÜNE: 18.166, 14,15 %
DIE LINKE: 4.927, 3,84 %
Sonstige: 8.790, 6,87 %
Insgesamt 185.185 Wahlberechtigte waren aufgerufen, ihre Erst- und Zweitstimme abzugeben. Davon Gebrauch machten 129.644 Wähler*innen. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,1 Prozent (2017: 69,3 Prozent). Ein Rekordergebnis gab es bei den Briefwähler*innen: Genau 58.372 Wahlberechtigte hatten bis Freitag, 18 Uhr, die Briefwahl beantragt. Das waren 31,6 Prozent aller Wahlberechtigten.
Die detaillierten Ergebnisse mit Gewinn- und Verlustrechnung sind auf der Webseite www.stadt.mg/wahlergebnisse21 abrufbar.
%d Bloggern gefällt das: