Werbeanzeigen

Mondfinsternis am 16.7. – Beobachtung mit dem URANIA-Planetarium an der Schiffbauergasse

Mondfinsternis am 16.7. in den Abendstunden

Beobachtung mit dem URANIA-Planetarium in der Potsdamer Schiffbauergasse

Am 16. Juli findet in den Abendstunden eine partielle Mondfinsternis statt. Dabei wandert der eigentlich voll beleuchtete Mond mit seiner nördlichen Hemisphäre durch den Kernschatten der Erde.

Ab 22:00 Uhr führt das URANIA-Planetarium mit vier Teleskopen eine Beobachtung dieses kosmischen Ereignisses durch. Interessierte Sterneguckerinnen und –gucker sind ans Havelufer der Potsdamer Schiffbauergasse eingeladen (genauer Standort siehe unten). Die Mitnahme eines Fernglases ist empfehlenswert um die Wartezeit am Teleskop zu überbrücken. Der Höhepunkt der Mondfinsternis wird um 23:30 Uhr erreicht. Bis Mitternacht werden freie Mitarbeiter des Potsdamer Planetariums mit Fernrohren vor Ort sein – gutes Wetter vorausgesetzt. Die nächste Finsternis, bei der unser Mond deutlich sichtbar verdunkelt wird, findet erst im Mai 2022 statt.

Wichtig: Prüfen Sie unbedingt die Wetterlage, bevor Sie sich auf den Weg machen. Bei bedecktem Himmel wird die Beobachtung entfallen.

Genauer Standort der Beobachtung:

https://goo.gl/maps/KRM49d2eys5BmXpn6

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: