Motorradfahrer nach Frontalunfall schwer verletzt

#Mettmann (ots)

Am Samstagnachmittag des 14.03.2020, gegen 17:15 Uhr, befuhr ein 80-jähriger Mettmanner mit seinem Daimlerchrysler A170 die außerörtliche Talstraße aus Richtung Erkrath kommend in Richtung Mettmann. In Höhe der Hausnummer 200 geriet er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem 29-jährigen Mettmanner, welcher mit seinem Krad Kawasaki Z1000 die Talstraße in Richtung Erkrath befuhr. Der 29-Jährige wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und kam schwer verletzt auf der Fahrbahn zu liegen. Der Pkw des 80-Jährigen geriet anschließend auf die linksseitige Böschung, fiel um und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Motoradfahrer wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik geflogen. Der 80-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ebenfalls zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb die Talstraße in Höhe der Unfallstelle bis ca. 20:00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

%d Bloggern gefällt das: